19. Dezember 2018

Mit unserer Behandlung in Wien können wir Zahnimplantate schonend und sanft einsetzen

Dr. Andreas Quidenus lacht während Beratung zu Zahnimplantaten in Wien.

In unseren News erklären wir Ihnen heute, wie wir eine Implantation planen und warum der Eingriff für Sie in unserer Ordination in Wien besonders schonend ist!

Wie können wir ein Zahnimplantat ohne Komplikationen einsetzen?

Natürlich sollten Sie sich vor der Behandlung mit allen Einzelheiten auseinandersetzen – und dazu zählen auch mögliche Beschwerden. Doch unser Zahnarzt und Implantologe Dr. Andreas Quidenus behandelt Sie mit Zahnimplantaten, damit Sie wieder essen, sprechen und lachen können als wären es die eigenen Zähne. So steigern wir Ihre Lebensqualität und senken zudem die Risiken für die Gesundheit. Beschäftigen Sie sich lieber mit den schönen Folgen der Zahnimplantation und schenken Sie möglichen Begleiterscheinungen nicht zu viel Beachtung!

Zahnimplantate in Wien: Implantologie für Gesundheit und Lebensqualität

Die OP ist in der Regel sehr schmerzarm. Mit einer individuell auf jeden Patienten abgestimmten Anästhesie erleben Sie die Behandlung ganz entspannt. Wenn Sie möchten, können Sie den Eingriff mit einer Vollnarkose auch komplett verschlafen. Während bei Ihnen Implantate gesetzt werden, ist unser erfahrener Anästhesist Primarius Dr. Herwig Feik die ganze Zeit an Ihrer Seite.

INFO
Wir planen Ihren Eingriff digital: Das ist ein zusätzliches Plus an Sicherheit für unsere Patienten! Dafür nutzen wir in unserer Ordination einen Digitalen Volumentomographen (DVT). Die digitale Planung ist Voraussetzung für ein minimalinvasives, also besonders schonendes Vorgehen. Dadurch verkürzen wir die Dauer des Eingriffs und sorgen für eine schnellere Wundheilung!

Wie lange habe ich Schmerzen nach der Implantat-OP?

Um die künstliche Zahnwurzel herum kann es etwa zwei bis drei Tage nach dem Einsetzen des Zahnimplantats zu leichten Schmerzen kommen. Das ist eine völlig normale Reaktion des Körpers auf die Belastung durch die OP! Bevor wir Sie nach dem Eingriff wieder nach Hause entlassen, geben wir Ihnen noch Schmerzmittel mit.

Ohnehin sollten wir uns wenige Tage nach der OP wiedersehen. Bei dem Kontrolltermin werfen wir einen Blick auf die behandelte Stelle und geben Ihnen gerne ein paar Verhaltenstipps. Wenn Ihr Zahnimplantat jedoch auch einige Wochen nach der Implantation noch Schmerzen beim Kauen verursacht, sollten Sie uns Bescheid geben. So können wir ausschließen, dass eine Entzündung der Grund für die Schmerzen ist.

Periimplantitis
Wenn sich das Gewebe um das Implantat herum entzündet, sprechen wir von einer sogenannten Periimplantitis. Die Entzündung entsteht durch bakteriellen Zahnbelag, der sich über das Zahnfleisch und die Zähne bis zum Zahnimplantat ausdehnt. Ohne professionelle Hilfe kann die Periimplantitis zum Verlust des Implantats führen. Das verhindern wir: Mit einer regelmäßigen Professionellen Zahn- und Implantatreinigung und einer gewissenhaften Prophylaxe entfernen wir bakteriellen Zahnbelag rechtzeitig und beugen der Entzündung vor!

Bei mir wurde ein Implantat gesetzt: Was kann ich selbst tun?

Wenn Sie nach dem Eingriff wieder nach Hause kommen, sind Sie wahrscheinlich noch etwas müde von der Implantation. Ruhen Sie sich aus und gönnen Sie Ihrem Körper Erholung. Für Ihr Zahnimplantat können Sie auch etwas tun:

  • Kühlen Sie die behandelte Stelle von außen!
  • Verzichten Sie am besten generell auf das Rauchen!
  • Trinken Sie keinen Alkohol!
  • Vermeiden Sie körperliche Anstrengungen!
  • Lassen Sie den Bereich des Zahnimplantats bei der Zahnpflege zunächst aus!

Wir unterstützen Sie gerne bei der Pflege Ihres Zahnimplantats. Denn auch Zahnimplantate können durch bakterielle Entzündungen verloren gehen. Deshalb gilt: regelmäßige Prophylaxe ist Pflicht! Mindestens zweimal bis viermal im Jahr sollten Sie in unsere Ordination kommen und sich Zähne und Zahnersatz professionell reinigen lassen. Mit unserer Individualprophylaxe sorgen wir außerdem dafür, dass Sie lange etwas von Ihrem Zahnimplantat haben.

Ihr Zahnimplantat:
Schmerzen beim Einsetzen vermeiden wir durch eine hervorragende Anästhesie und professionelle Nachsorge. Termin: +43 1 715 35 21.

Wie können wir Ihnen helfen?

Jetzt Termin vereinbaren unter: +43 1 715 35 21 Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Wichtige Information zu Ihrem Besuch

Liebe Patientinnen, liebe Patienten.

Mein Team und ich waren und sind für Sie und Ihre Familie da. Auch während der Hochphase der Pandemie war unsere Ordination geöffnet und alle notwendige Behandlungen wurden durchgeführt. Auch heute ist der Besuch unserer Ordination absolut sicher und wichtig für Ihre Gesundheit.

Schauen Sie doch bitte, was ich Ihnen dazu persönlich zu sagen habe:
Jetzt ansehen

Sicher und geschützt behandeln

In Zeiten von Corona sind Sie bei uns genauso sicher wie zuvor und in Zukunft. Strengste Hygienemaßnahmen sind von jeher Standard in unserer Ordination, in der wir regelmäßig chirurgisch behandeln. Auch jetzt führen wir jede chirurgische und zahnmedizinische Behandlung durch. Dabei gilt maximale Sicherheit für Sie uns unser Team, so wie Sie es von uns gewohnt sind.

Wichtig für Ihre Gesundheit: Gesunde Zähne für ein starkes Immunsystem

Schieben Sie notwendige Behandlungen wie die Mundhygiene oder die Parodontitis-Therapie nicht unnötig auf. Gerade jetzt ist unser Immunsystem gefordert. Bakterielle Entzündungen im Mund belasten den Organismus und die Abwehrkräfte zusätzlich.

Ich kann Ihnen versichern, dass meine Assistentinnen und ich alles notwendige tun, um Sie und uns bestmöglich zu schützen.

Die folgenden Maßnahmen sind dabei besonders wichtig:

  1. Jeder Patient betritt die Ordination bitte nur mit Schutzmaske.
  2. An der Rezeption wird dem Patienten Händedesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt und mit einem elektronischen Thermometer am Ohr die Temperatur gemessen.
  3. Danach wird der Patient zum WC begleitet, um sich gründlich die Hände zu waschen.
  4. Jetzt kann der Patient im Wartebereich Platz nehmen.
  5. Hier halten sich nie mehr als zwei Patienten auf – mit genügend Sicherheitsabstand.
  6. Begleitpersonen werden gebeten sich in der Zwischenzeit im schönen Börsenviertel die Beine zu vertreten.
  7. Jetzt füllt der Patient einen Fragebogen zur Covid-19 Risikoabschätzung aus und wird dann von meinen Mitarbeiterinnen in den jeweiligen Behandlungsraum begleitet.

Zur Behandlung per se:

  1. Der Notbetrieb wurde von der Regierung wieder eingestellt
  2. Alle notwendigen zahnärztlichen Leistungen bieten wir wieder an:
  3. Mein Team und ich haben uns mit spezieller Schutzausrüstung an die neue Situation angepasst. An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Assistentinnen bedanken, die mich mit Ihrem unfassbaren Engagement, in dieser Zeit ständig unterstützt haben.

Ich hoffe, Sie bald wieder in unserer Ordination begrüßen zu dürfen. Mein Team und ich wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute:

Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch diese Zeit!

Bei uns sind Sie sicher.

Ihr Dr. Andreas Quidenus und das Team aus dem Börsenviertel

Hinweis zu Corona Schliessen