06. September 2019

Zahn abgebrochen? Erste Hilfe in Ihrer Ordination in Wien

Dr. Quidenus und Team helfen nach einem Zahnunfall in Wien

Jetzt im Blog lesen: An diese Regeln sollten Sie sich halten, wenn Ihnen ein Zahn abgebrochen ist. Außerdem erklären wir, wie wir einen fehlenden Zahn am besten ersetzen.

Was tun, wenn ein Zahn abgebrochen ist?

Suchen Sie den abgebrochenen Zahn und gehen Sie vorsichtig mit ihm um.

Sie sollten

  •  den Zahn nur an der Krone anfassen,
  • ihn nicht reinigen, auch wenn er schmutzig ist und
  • uns so schnell wie möglich aufsuchen.

Besonders wichtig: Sorgen Sie dafür, dass er nicht austrocknet!

Denn: Sterben die Zellen an der Wurzeloberfläche ab, heilt der Zahn möglicherweise nicht mehr richtig ein. Am besten, Sie legen ihn sofort in eine Zahnrettungsbox.

Zahnrettungsbox: Wie hilft sie und wo bekommt man sie?

Eine Zahnrettungsbox ist praktisch und lohnt sich für jeden Haushalt. Es gibt sie in jeder Apotheke

  • Kosten: ca. 15-20 €
  •  bei Zimmertemperatur drei Jahre haltbar
  • empfehlenswert für Familien mit Kindern

Wenn Sie den Zahn innerhalb von 5-20 Minuten in die Zahnrettungsbox legen, stehen die Chancen für seine Einheilung besonders gut. Die Nährlösung hält ihn bis zu 48 Stunden intakt.

Es ist auch möglich, den Zahn in etwas Speichel, eine isotone Kochsalzlösung oder H-Milch zu legen. Das sind aber nur Notlösungen, wenn Sie gerade keine Zahnrettungsbox zur Hand haben.

So ersetzen wir ein abgebrochenes Zahnstück

Gerade im sichtbaren Bereich des Gebisses sind nicht nur praktische, sondern vor allem auch ästhetische Lösungen gefragt. Mit hochwertigen Kronen, Brücken und Prothesen ersetzen wir den Zahn so, dass niemand den Unterschied bemerkt.

Wir helfen Ihnen, indem wir

  • Zahnbruchstücke mit einem Spezialkunststoff wieder ankleben,
  • den Zahn mit einem geklebten Aufbau aus Kunststoff ersetzen oder
  • den ausgeschlagenen Zahn wieder einsetzen

Dafür sollte der Zahn aber gut erhalten sein. Je besser sein Zustand, desto besser sind auch die Chancen, ihn nach dem Zahnunfall wieder einzusetzen.

Bei Zahnverlust: Zahnersatz macht den Unterschied

Fehlt der Zahn komplett, bieten Implantate eine vielversprechende Lösung für den Lückenschluss. Die künstliche Zahnwurzel ersetzt den Zahn im Kieferknochen und gibt Kronen und Brücken im Gebiss sicheren Halt. Als Werkstoff vertrauen wir seit Jahren auf Titan, da die Risiken in puncto Komplikationen und allergischen Reaktionen bei Titan besonders gering sind.

„Wer einen Zahnunfall hatte, möchte eine schnelle und gute Lösung. Denn sind wir mal ehrlich: Mit einer Zahnlücke geht niemand gerne zur Arbeit. Bei optimalen Voraussetzungen lassen sich mit Zahnimplantaten auch einzelne Lücken relativ einfach schließen.“
Dr. Andreas Quidenus, Zahnarzt in Wien

Zahn abgebrochen: Keine Panik! Wir finden eine Lösung, damit Sie nicht mit einer Zahnlücke durch das Leben gehen müssen. Jetzt Beratungstermin vereinbaren: 017153521.

Wie können wir Ihnen helfen?

Jetzt Termin vereinbaren unter: +43 1 715 35 21 Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Wichtige Information zu Ihrem Besuch
Dr. Quidenus und Team mit Mundschutz bei der Behandlung.

Liebe Patientinnen, liebe Patienten.

Mein Team und ich waren und sind für Sie und Ihre Familie da. Auch während der Hochphase der Pandemie war unsere Ordination geöffnet und alle notwendige Behandlungen wurden durchgeführt. Auch heute ist der Besuch unserer Ordination absolut sicher und wichtig für Ihre Gesundheit.

Schauen Sie doch bitte, was ich Ihnen dazu persönlich zu sagen habe:
Jetzt ansehen

Sicher und geschützt behandeln

In Zeiten von Corona sind Sie bei uns genauso sicher wie zuvor und in Zukunft. Strengste Hygienemaßnahmen sind von jeher Standard in unserer Ordination, in der wir regelmäßig chirurgisch behandeln. Auch jetzt führen wir jede chirurgische und zahnmedizinische Behandlung durch. Dabei gilt maximale Sicherheit für Sie uns unser Team, so wie Sie es von uns gewohnt sind.

Wichtig für Ihre Gesundheit: Gesunde Zähne für ein starkes Immunsystem

Schieben Sie notwendige Behandlungen wie die Mundhygiene oder die Parodontitis-Therapie nicht unnötig auf. Gerade jetzt ist unser Immunsystem gefordert. Bakterielle Entzündungen im Mund belasten den Organismus und die Abwehrkräfte zusätzlich.

Ich kann Ihnen versichern, dass meine Assistentinnen und ich alles notwendige tun, um Sie und uns bestmöglich zu schützen.

Die folgenden Maßnahmen sind dabei besonders wichtig:

  1. Jeder Patient betritt die Ordination bitte nur mit Schutzmaske.
  2. An der Rezeption wird dem Patienten Händedesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt und mit einem elektronischen Thermometer am Ohr die Temperatur gemessen.
  3. Danach wird der Patient zum WC begleitet, um sich gründlich die Hände zu waschen.
  4. Jetzt kann der Patient im Wartebereich Platz nehmen.
  5. Hier halten sich nie mehr als zwei Patienten auf – mit genügend Sicherheitsabstand.
  6. Begleitpersonen werden gebeten sich in der Zwischenzeit im schönen Börsenviertel die Beine zu vertreten.
  7. Jetzt füllt der Patient einen Fragebogen zur Covid-19 Risikoabschätzung aus und wird dann von meinen Mitarbeiterinnen in den jeweiligen Behandlungsraum begleitet.

Zur Behandlung per se:

  1. Der Notbetrieb wurde von der Regierung wieder eingestellt
  2. Alle notwendigen zahnärztlichen Leistungen bieten wir wieder an:
  3. Mein Team und ich haben uns mit spezieller Schutzausrüstung an die neue Situation angepasst. An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Assistentinnen bedanken, die mich mit Ihrem unfassbaren Engagement, in dieser Zeit ständig unterstützt haben.

Ich hoffe, Sie bald wieder in unserer Ordination begrüßen zu dürfen. Mein Team und ich wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute:

Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch diese Zeit!

Bei uns sind Sie sicher.

Ihr Dr. Andreas Quidenus und das Team aus dem Börsenviertel

Hinweis zu Corona Schliessen